Über uns

Die Akteure

Der Léman Express ist eines der größten regionalen grenzüberschreitenden Schienennetze Europas, das dem Willen der Organisationsbehörden der Region Auvergne-Rhône-Alpes, der Kantone Genf und Waadt und des Bundesamts für Verkehr entspricht, um die Mobilität und die Lebensqualität der Bewohner des Gebiets Frankreich-Waadt-Genf zu verbessern.

Eine französisch-schweizerische Finanzierung: Die SBB und die Region Auvergne-Rhône-Alpes haben fast 500 Millionen Schweizer Franken (rund 460 Millionen Euro) in die 40 Züge des Léman Express investiert. Die Modernisierung der Infrastruktur und der Bau der neuen CEVA-Linie, die dem Léman Express seine grenzüberschreitende Dimension verleiht, kosteten fast 2 Milliarden Franken (rund 1,8 Milliarden Euro), die von den beiden Staaten, den französisch-schweizerischen Bestellern des Regionalverkehrs, den Gebietskörperschaften und mit Unterstützung der Europäischen Union finanziert wurden.

Die Inbetriebnahme des Léman Express ist eine enorme Herausforderung für die Betreiber SBB und SNCF, und zwar auf mehreren Ebenen: in Bezug auf das Rollmaterial, aber auch in Bezug auf das grenzüberschreitende Angebot.

Über den Léman Express

Im Jahr 2015 wurden nur 16% der 550.000 täglichen grenzüberschreitenden Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln durchgeführt, da es kein effizientes und kohärentes Angebot auf beiden Seiten der Grenze gibt. Der Léman Express entstand aus einer großen Ambition heraus: eine Mobilitätslösung anzubieten, die den Mobilitätsbedürfnissen einer ganzen Region gerecht wird, indem der Grenzeffekt verwischt wird.

Ein bisschen Geschichte

Von der CEVA zum LEX

Zugmodell Flirt

Zugmodell Régiolis

Ich besuche Züge... virtuell

1. Klasse, 2. Klasse, Fahrradstellplätze, Tablets und Stromanschlüsse für Ihren Komfort, Gepäckräume, Sanitäranlagen, Bereiche für Menschen mit Behinderungen… bis hin zum Führerstand, der für diese Gelegenheit für Sie geöffnet wurde!

Ich habe eine Frage

In unseren häufig gestellten Fragen finden Sie viele Antworten auf Ihre Fragen. Geben Sie Ihren Suchbegriff in unsere Suchleiste ein, um sofort ein Ergebnis zu erhalten.
  • Wie kaufe ich einen Fahrschein (Ticket / Abo)?

    Sie können Ihr 1. oder 2. Klasse Léman Pass Ticket oder Abo bei der SBB und der SNCF auf den folgenden Vertriebskanälen kaufen :

    • auf den Webseiten der SBB oder der SNCF,
    • auf der SBB Mobile App oder auf der mobilen Version der SNCF-Website,
    • an Billettautomaten in allen Léman Express Bahnhöfe,
    • an den SBB-Bahnhofsschaltern in Genf-Cornavin, Genf-Eaux-Vives und Genf-Flughafen, und im Balexert Einkaufszentrum,
    • an den SNCF-Bahnhofsschaltern in Thonon-les-Bains, La Roche-sur-Foron, Sallanches, Evian-les-Bains, Cluses, St-Gervais-les-Bains-Le Fayet, Annecy und Annemasse.

    Die Tickets sind in Papierform, als e-Tickets (neue Version der Oùra-Karte für Frankreich und Swisspass-Karte für die Schweiz) oder in digitaler Form erhältlich.

    Den Nachverkaufsservice für Ihr Ticket erhalten Sie beim Kundendienst des Unternehmens, bei dem Sie es gekauft haben.

    Für weitere Informationen zum Kauf eines Tickets können Sie die Callcenter kontaktieren :

    • CONTACT CENTER SBB unter 0848 44 66 88 (CHF 0.08/Min. - 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche).
    • ALLO TER Auvergne-Rhône-Alpes unter 09 69 32 21 41 (ohne Aufpreis) Montag bis Freitag von 7.00 bis 19.00 Uhr und Samstag von 8.00 bis 13.00 Uhr.
  • Wie reise ich nach Genf Flughafen ?

    Der Léman Express bietet optimale Anbindungen an die SBB-Fernzüge, die den Flughafen Genf in nur 7 Minuten vom Bahnhof Genève Cornavin aus erreichen. Es verkehren 5 Züge pro Stunde.

  • Wie werden die Zugkontrollen gesichert ?

    Es gibt nicht Reisezugbegleiter in jedem Léman Express Zug.

    Das Zugpersonal ist jedoch auf dem gesamten Netz ständig anwesend und kann die Fahrausweise vor dem Einsteigen, an Bord oder nach dem Aussteigen kontrollieren, entsprechend den Gepflogenheiten in Frankreich und der Schweiz.

    Bevor sie in den Zug einsteigen, sollten Sie einen gültigen Fahrschein haben und die Bedingungen einhalten, die für die Nutzung Ihres Fahrscheins gelten (Datum, Klasse, Rabatt...). Die Missachtung dieser Regeln stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und setzt den Reisenden einer Geldbuße aus.

  • Wie kann man einen Geldbuße bezahlen oder anzweifeln ?
    • Sie möchten einen Geldbuße der SBB in CHF bestreiten :

    Kontaktieren Sie die Abteilung für Rechtsstreitigkeiten per E-Mail: contentieux@sbb.ch.
    Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

    • Sie möchten eine Geldbuße der SNCF in € bestreiten :

    Wenn Sie den Betrag des Bußgelds bereits bei der Kontrolle im Zug bezahlt haben, wenden Sie sich über dieses Kontaktformular an den SNCF-Kundendienst.
    Denken Sie daran, eine Kopie Ihres Tickets, der Geldbuße sowie Ihre Bankverbindung mitzuschicken.

    Wenn Sie den Betrag des Bußgelds noch nicht beglichen haben, wenden Sie sich an die Inkassozentren online über das folgende Kontaktformular oder telefonisch unter 0820 318 065 (0,12€ pro Minute + Anrufpreis) von 9 bis 18 Uhr montags bis freitags (außer an Feiertagen) sowie auf der Rückseite Ihres Geldbuße genannten Postadresse.

  • Wie kann man mit einem Haustier reisen?

    Haustiere sind an Bord der Züge gestattet. Sie müssen sicherstellen, dass Ihr Tier Ihre Sitznachbarn während der Reise nicht stört.

    • Transport von Begleittieren :

    Die Mitnahme von Blinden- oder Begleithunden an der Seite eines Reisenden mit Behinderung ist kostenlos. Kann der Reisende mit Behinderung nachweisen, dass sein Tier ausgebildet wurde, muss dieses keinen Maulkorb tragen.

    • Für grenzüberschreitende Verbindungen zwischen der Schweiz und Frankreich an Bord des Léman Express.

    Für Ihr Begleittier, müssen Sie einen Fahrausweis kaufen. Für Ihr Tier gilt ein Preisnachlass von 50 % auf den vollen Billettpreis der 2. Klasse (auch dann, wenn Sie in der 1. Klasse reisen). Kleine Haustiere dürfen kostenlos mitgenommen werden. Kleine Hunde, Katzen, Kaninchen, Vögel und andere Kleintiere müssen in einer geschlossenen Transportbox mit den Abmessungen 45 × 35 × 25 cm untergebracht werden.

    • Für eine Fahrt innerhalb Frankreich :

    Für Ihr Begleittier (egal welcher Grösse), müssen Sie einen Fahrausweis kaufen. Für Ihr Tier gilt ein Preisnachlass von 50 % auf den vollen Billettpreis der 2. Klasse (auch dann, wenn Sie in der 1. Klasse reisen). Ihr Tier muss einen Maulkorb tragen. Für Tiere, die weniger als 6 kg wiegen und in einer Transportbox reisen, müssen Sie einen Pauschalpreis von 7 € zahlen. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu finden

    • Für eine Fahrt innerhalb der Schweiz :

    Für Ihr Begleittier, müssen Sie einen Fahrausweis kaufen. Ihr Tier benötigt ein Billett zum halben Preis der 2. Klasse oder einen anderen gültigen Fahrausweis (eine Hunde-Tageskarte oder ein Hunde-GA). Kleine Hunde (Schulterhöhe oder Risthöhe bis 30 cm), die in einer Transportbox, einem Körbchen oder einem anderen geeigneten Behälter mitgeführt werden, gelten als Handgepäck und dürfen unentgeltlich in die Personenwagen mitgenommen werden. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu finden.

  • Wo kann ich den Kundendienst kontaktieren?

    Der Kundendienst für Léman Express-Fahrausweise fällt in die Zuständigkeit der Transportunternehmen des betreffenden Landes. Der Kundendienst wird nur von dem Partner gewährleistet, der den Fahrausweis verkauft hat.

    Sie haben Ihren Fahrausweis bei den SBB gekauft :

    Dann wenden Sie sich bitte direkt an den Kundendienst der SBB über einen der verschiedenen Kontaktkanäle :

    • Formular auf der SBB-Website
    • Telefonisch unter der Nummer +41 (0)800 401 401 (gebührenfrei aus der Schweiz, von montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr, ausser an Feiertagen).
      Vergessen Sie nicht, Ihrem Schreiben eine Kopie Ihres Fahrausweises beizufügen.

    Sie haben Ihren Fahrausweis bei der SNCF gekauft :

    Dann wenden Sie sich bitte direkt an den TER-Kundendienst der SNCF über einen der verschiedenen Kontaktkanäle :

    • Formular auf der SNCF-Website
    • ALLO SNCF TER Auvergne-Rhône-Alpes unter der Nummer +33 (0)9 69 32 21 41 (gebührenfrei aus Frankreich, erreichbar montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr und samstags von 8 bis 13 Uhr). Vergessen Sie nicht, Ihrem Schreiben eine Kopie Ihres Fahrausweises und Ihre Bankverbindung beizufügen.

    Für Abos, und insbesondere im Fall von Erstattungen, Duplikaten, Diebstahl, Verlust usw., muss der Kunde sich an den Betreiber wenden, der den Fahrausweis ausgestellt hat. (In der Schweiz kann er sich an jeden beliebigen Schweizer Betreiber wenden.)

    Die für die Oùra-Karten bzw. den SwissPass geltenden Bestimmungen gelten auch bei Verlust, Diebstahl, Vergessen der Karte bei der Kontrolle oder bei einem technischen Defekt der Karte, insbesondere im Hinblick auf Verfahren, Kosten und/oder Gebühren.

  • Wie kann man mit einem Gepäckstück reisen?

    Sie können in den Zügen des Léman Express Handgepäck mitführen.

    Als Handgepäck, das an Bord der Wagen mitgeführt werden darf, gelten leicht transportierbare Gegenstände für den persönlichen Bedarf. Die maximalen Abmessungen betragen 1,20 × 0,80 × 1,00 m.

    Auch folgende Gegenstände gelten (unabhängig von den maximalen Abmessungen) als Handgepäck:

    • Skier und Snowboards
    • Schlitten und Skibobs
    • Zusammengeklappte Roller
    • Zusammengefaltete Kinderwagen

    Jeder Reisende hat nur Anspruch darauf, persönliches Handgepäck mitzuführen.
    Achten Sie darauf, in den Gängen nicht zu grosse bzw. zu viele Gepäckstücke abzustellen, die die Wege blockieren.

    Weitere Informationen :

    • SBB : erhalten Sie hier oder über den Rail Service unter der Nummer 0848 44 66 88 (CHF 0.08/Min).
    • SNCF : erhalten Sie hier.
      Der Gepäckservice von Tür zu Tür ist nur für Fahrten mit reservierungspflichtigen Zügen verfügbar (TGV, Lyria …)
      Reisende mit Behinderung: Der Begleitservice beinhaltet den Transport eines einzigen Gepäckstücks.
      Wiegt das Gepäckstück mehr als 15 kg, kontaktieren Sie bitte den Gepäckservice von Tür zu Tür, oder nutzen Sie andere Beförderungsmöglichkeiten. Begleitservice.
  • Wie kann man mit einem Kind reisen?

    Kinder unter 6 Jahren reisen im Grenzverkehr (Schweiz–Frankreich) und/oder in der Schweiz kostenlos.

    Innerhalb Frankreichs reisen Kinder unter 4 Jahren kostenlos.

    Zusammengeklappte Kinderwagen gelten als leicht transportierbare Gegenstände.

    Nicht zusammengeklappte Kinderwagen – die zum Transport eines Kindes genutzt werden –, dürfen auf der Plattform deponiert werden, sofern der nötige Platz vorhanden ist. Der Transport von Kinderwagen ist generell kostenlos.

  • Werden die Züge des Léman Express auch an Feiertagen gefahren?

    An Feiertagen verkehrt der Léman Express nach dem Sonntagsfahrplan. Die gemeinsamen Tage der Schweiz und Frankreichs gelten als Feiertage :

    - 1. Januar 2023
    - 18. April 2023
    - 26. Mai 2023
    - 6. Juni 2023
    - 25. Dezember 2023

    An Tagen, die nur in Frankreich oder der Schweiz Feiertage sind, verkehrt der Léman Express planmässig.

  • Welche Reisebedingungen sind für behinderte Personen vorgesehen?

    Die Züge des Léman Express wurden so konzipiert, dass sie einen vereinfachten Zugang für Reisende mit Behinderung, mit :

    • Spezieller Wagen mit Platz für Rollstühle ;
    • Behindertengerechtes akustisches und optisches Informationssystem Niederflureinstiege ;
    • Breitere Türen und rollstuhlgängige Toiletten ;
    • Bewegliches Trittbrett in den Régiolis-Zügen und automatische Rampe in den FLIRT-Zügen.

    Reisende mit Behinderung benötigen für Fahrten mit dem Léman Express einen gültigen Fahrausweis.

    Begleiter oder Blindenhunde dürfen unentgeltlich mitgenommen werden.

    Die Ausweiskarte bzw. der Behindertenausweis des Reisenden mit Behinderung gilt als Fahrausweis für den Begleiter bzw. den Begleithund.

    Es werden folgenden Ausweiskarten anerkannt :

    Für Frankreich :

    • Der zivile Invaliditätsausweis, der Prioritätsausweis oder der Parkausweis ;
    • Die Mobilitätskarte „inclusion invalidité“ ;
    • Die Karte „reformiert/kriegsbeschädigt“ ;

    Dies gilt auch für Rollstuhlfahrer, die im Alltag einen Rollstuhl benutzen und sich mit diesem am Bahnhof melden.

    Für die Schweiz :

    • Die „Ausweiskarte für Reisende mit einer Behinderung“

    Die Bedingungen für die Gewährung des oben erläuterten Tarifangebots sowie die Nutzung des Begleitservices für Reisende mit Behinderung obliegen den Transportunternehmen des betreffenden Landes.

    Der Begleitservice steht allen Reisenden im Rollstuhl, mit einer Mobilitätseinschränkung, einer Sehbehinderung, einer Hörbehinderung oder einer psychischen Beeinträchtigung kostenlos zur Verfügung.

    Vor jeder Fahrt bzw. für die Nutzung eines Begleitservice am Bahnhof wenden Sie sich bitte mindestens 48 Stunden vor Abreise an den Kundendienst der Eisenbahnunternehmen.

    Für Fahrten aus der Schweiz kontaktieren Sie bitte die SBB : 

    • Durch Ausfüllen des Online-Formulars.
    • Telefonisch beim Call Center Handicap : 0800 007 102 kostenlos in der Schweiz (von 06:00 bis 22:30 Uhr). Aus dem Ausland +41 800 007 102.
    • Per email : mobil@sbb.ch

    Reservieren Sie eine kostenlose Ein- und Ausstiegshilfe für Ihre Zugreisen.
    Telefonische Buchungen erfolgen mindestens 1 Stunde vor der gewünschten Leistung, Buchungen über das Bestellformular min. 12 Stunden im Voraus und bei internationalen Reisen mindestens 48 Stunden im Voraus.

    Erfahren Sie mehr : SBB Reisende mit Handicap

    Für Fahrten aus Frankreich kontaktieren Sie bitte die SNCF :

    • Telefonisch mit Allo Accès TER unter 08 01 01 02 02 (gebührenfreie Nummer – das Callcenter ist Montag bis Freitag von 7 bis 19 Uhr und Samstag von 8 bis 13 Uhr geöffnet)
    • oder durch das Ausfüllen des Online-Formulars.
      Für die Nutzungsbedingungen des Accès TER Service.

    «Accès TER» ist ein Assistenzdienst für Menschen mit Behinderungen.
    Es ist 7 Tage die Woche von 6 bis 20 Uhr verfügbar.
    NB: Für eine Abfahrt am Montag oder Dienstag muss die Reservierung am Samstag vor 13 Uhr erfolgen.

    Erfahren Sie mehr : SNCF Accès TER

  • Wo kann man die Zugfahrpläne finden?

    Finden Sie alle Léman Express Fahrpläne online :

  • Was ist das Tarifangebot Léman Pass?

    Das neue, grenzüberschreitende Tarifangebot mit dem Namen Léman Pass ermöglicht Ihnen Fahrten zwischen Frankreich und der Schweiz mit allen Verkehrsmitteln des Gültigkeitsbereichs (Zug, Tram, Linienbus, Reisebus, Wassertaxi (Mouettes Genevoises). Dabei gilt: 1 Fahrt = 1 Fahrausweis.

    In seinem Gültigkeitsbereich bietet der Léman Pass die Möglichkeit, die teilnehmenden städtischen Verkehrsmittel mit einer grenzüberschreitenden Verbindung (im Zug, Tram oder Bus) unter der Nutzung eines einzigen Fahrausweises zu kombinieren. Dabei kann also auch eine Fahrt im Stadtgebiet Genf mit einer Fahrt in die angrenzenden französischen Zonen kombiniert werden.

  • Kann man auch nachts im Léman Express reisen?

    Zwischen Coppet und Annemasse verkehrt der Léman Express wochentags von 5 Uhr bis 0.30 Uhr und am Wochenende rund um die Uhr: In den Nächten von Freitag und Samstag verkehren die Züge im 60-Minuten-Takt (zwischen 0.30 Uhr und 5 Uhr).

    Der Léman Express-Bus verstärkt das Serviceangebot auf französischer Seite.

  • Wie kann man einen Objektverlust melden?

    Für den Léman Express sind zwei verschiedene Schritte gleichzeitig mit den Diensten von CFF und SNCF gemäß den nachstehenden Verfahren durchzuführen :

    Schweiz :

    • Geben Sie Ihre Verlustmeldung online auf, ist diese kostenlos Verlustmeldung. Bitte füllen Sie das Online-Formular mit allen verfügbaren Informationen zum verlorenen Gegenstand aus: Behälter (Plastiktüte, Rucksack usw.), genaue Beschreibung des verlorenen Gegenstands, detaillierter Inhalt von Koffern und Taschen usw., Datum des Verlusts, Zugnummer und Streckenabschnitt.
    • Möchten Sie die Verlustmeldung beim Rail Service aufgeben, wählen Sie die Nummer 0848 44 66 88 (CHF 0.08/Min).
    • Am Schalter werden Ihnen CHF 15.– berechnet.

    Die Fundsachen werden je nach Wert (über oder unter 50 CHF) 1 bis 3 Monate lang aufbewahrt.

    Frankreich :

    • Wenden Sie sich bitte an das Empfangspersonal.
    • Sie können ausserdem auch die Rubrik «Fundsachen» aufrufen, in der Sie Informationen zur weiteren Vorgehensweise sowie die Öffnungszeiten des Fundbüros Ihres Bahnhofs finden.
    • Reichen Sie Ihre Schadensmeldung kostenlos über das folgende Kontaktformular ein


    Die in Bahnhöfen und Zügen gefundenen Gegenstände werden einen Monat lang im Fundbüro des Bahnhofs aufbewahrt (ausgenommen gefährliche und verderbliche Fundsachen).

    Denken Sie daran, Ihre Gepäckstücke mit Adressanhängern zu versehen. Entsprechende Anhänger sind in allen Verkaufsstellen in Frankreich erhältlich.

  • Wie kann man eine Reklamation gesendet ?

    Wir freuen uns über alle Anmerkungen zum Léman Express, in denen Sie uns Ihr Feedback mitteilen möchten. Nutzen Sie dazu bitte das Kontaktformular.

    Wenn Sie eine Anmerkung zu den Verkehrsmitteln in der Schweiz oder in Frankreich haben oder für Reklamationen bezüglich Ihres Fahrausweises gehen Sie bitte wie folgt vor:

    Schweiz :

    • Formular auf der SBB-Website
    • Telefonisch unter der Nummer +41 (0)800 401 401 (gebührenfrei aus der Schweiz, von montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr, ausser an Feiertagen).

    Frankreich :

    • Formular auf der SNCF-Website
    • ALLO SNCF TER Auvergne-Rhône-Alpes unter der Nummer +33 (0)9 69 32 21 41 (gebührenfrei aus Frankreich, erreichbar montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr und samstags von 8 bis 13 Uhr).
  • Sind die Léman Express-Züge mit den RegioExpress-Zügen verbunden?

    Die RegioExpress-Züge wurden von Saint-Maurice, Vevey und Lausanne bis Annemasse verlängert.

    Annemasse–Lausanne, Direktverbindung 1 Stunde 19 Minuten, die Züge verkehren montags bis freitags im 30-Minuten-Takt.

  • Wo kann ich mich über die Fahrpreise informieren?

    Ein Fahrausweis, mehrere Verkehrsmittel – das Tarifangebot ist multimodal.

    Mit demselben Fahrausweis können Sie im Gültigkeitsbereich des Léman Express mit dem Zug (1. oder 2. Klasse), dem Linienbus, dem Reisebus, dem Tram oder dem Wassertaxi (Mouettes Genevoises) fahren.

  • Sind die Léman Express-Züge mit den TER-Zügen verbunden?

    Auf dem französischen Teil des Netzes vervollständigen die TER-Züge das Angebot des Léman Express, wodurch in Spitzenzeiten mindestens zwei Verbindungen pro Stunde gewährleistet werden.

  • Wie kann ich mich über den Verkehrsstatus und die Wartungsarbeiten informieren?

    Um Sie über die Verkehrsbedingungen auf dem Léman Express Netz zu informieren (Transportplan bei Störungen, Infrastrukturarbeiten, Verbesserungsmassnahmen...), benutzen wir auch mehrere Kanäle, auf denen Sie uns folgen können :

    Vor Ihrer Reise empfehlen wir Ihnen, die SBB Mobile App und die SNCF-Website in der mobilen Version zu konsultieren.

    Sie zeigen Störungen auf der Strecke, die Sie zurücklegen müssen, in Echtzeit an.

  • Wie viele Züge umfasst die Flotte des Léman Express?

    Die Flotte des Léman Express besteht aus 23 FLIRT-Zügen des Schweizer Herstellers Stadler und 27 Régiolis-Zügen des französischen Herstellers Alstom. Diese 40 Züge sind mit dem schweizerischen und französischen Netz kompatibel und ermöglichen es, von Coppet nach Evian-Les Bains, Annecy, St-Gervais und Annemasse zu reisen, ohne umzusteigen.

  • Was unterscheidet einen Léman Express-Zug?

    In wenigen Worten :

    • Leise Züge
    • Breitere Türen, die mehr Komfort beim Ein- und Ausstiegen bieten
    • Klasse mit grösseren Klapptischen
    • Steckdosen in der 1. und 2. Klasse für das Arbeiten und Aufladen von Geräten während der Fahrt
    • Wickeltische in den WCs, um Familien das Reisen so einfach wie möglich zu gestalten
    • Ein leistungsstarkes Videoüberwachungssystem, um die Sicherheit der Reisenden zu gewährleisten
    • Klimaanlage im ganzen Zug
  • Warum sind einige Züge kürzer ?

    Die Züge des Léman Express sind in den Hauptverkehrszeiten als Doppelkomposition (längere Züge) vorgesehen.

    Einige Züge werden ausnahmsweise auf Einzelkompositionen (kürzere Züge) reduziert, um einen ausgefallenen Zug zu ersetzen und so den Verkehr aufrechtzuerhalten. Züge mit einfacher Komposition werden bevorzugt, damit auftretende Störungen schnell von den Wartungszentren behoben werden können. Diese reduzierte Zusammensetzung wirkt sich in diesem Fall auch auf die Rückfahrt aus, die der Zug zurücklegen muss.

    Wenn alle Triebzüge verfügbar sind, werden wieder Züge mit Doppelkompositionen (längere Züge) eingeführt. Durch diese Maßnahme wird der Ausfall eines Zuges vermieden, da die Priorität darin besteht, den Verkehr nach dem angekündigten Fahrplan und sicher durchzuführen.

  • Wie viele tägliche Personen reisen mit dem Léman Express?

    Jeden Tag reisen mehr als 60'000 Kunden auf den Linien des Léman Express, unsere Züge sind also sehr stark frequentiert, sogar auf Doppelzügen. Aufgrund ihrer häufigen Halte gelten die Züge des Léman Express als typische S-Bahn-Züge. Dieses Material ist für die sitzende und stehende Beförderung von Reisenden konzipiert. Jeder Zug, ob Schweizer oder französischer Bauart, ist für etwa 200 Sitzplätze und 200 Stehplätze ausgelegt.

  • Warum wird ein Zug gestrichen ?

    Nehmen wir als Beispiel einen Zug "X", der in Genf startet und nach Coppet fährt. Der Zug "X" erfährt in Versoix eine Störung und die Reisenden werden aufgefordert, auszusteigen und den nächsten Zug zu nehmen. Der Zug "X" erreicht also nicht sein Ziel und kann daher nicht wie geplant von Coppet aus weiterfahren, weshalb dieser Zug gestrichen wird.

    Die eingleisige Infrastruktur auf einem Großteil des Léman-Express-Netzes bringt gewisse Einschränkungen in Bezug auf die Eisenbahnsicherheit mit sich. In diesem Beispiel können zwei Lösungen umgesetzt werden: die Bereitstellung eines Reservezuges oder die Streichung einer Doppeleinheit, um diesen Zugausfall zu decken. Reservezüge ersetzen die gestrichenen Züge, können jedoch nicht alle Störungen ausgleichen. Um die Verspätung auf der Strecke aufzuholen, werden punktuelle betriebliche Maßnahmen ergriffen, wie die Streichung eines Zuges oder die Nichtbedienung bestimmter Haltestellen, um die Störung nicht noch zu verstärken. Um den Verkehr fahrplanmäßig und sicher abzuwickeln, werden daher einige Züge gestrichen oder auf Einzelkompositionen reduziert.

  • Wie kann man mit einem Fahrrad reisen?

    Fahrräder sind im Léman Express erlaubt.

    Die Mitnahme wird jedoch während der Hauptverkehrszeiten aus Gründen des Komforts für Sie und die anderen Passagiere dringend abgeraten.

    In der Schweiz und auf grenzüberschreitenden Strecken (Frankreich - Schweiz) ist die Fahrradmitnahme kostenpflichtig.

    In der Region Auvergne-Rhône-Alpes ist die Fahrradmitnahme auf französischem Gebiet weiterhin kostenlos.

    Zur Information, fahrräder und faltbare Roller (Elektroskates und Ähnliches) gelten als Handgepäck und werden kostenlos befördert.
    Fahrräder, die in einer geeigneten Transporttasche verpackt sind, dürfen in der Schweiz ebenfalls kostenlos mitgenommen werden.

    Sie haben die Möglichkeit, eine Tageskarte für die Mitnahme eines Fahrrads zu kaufen. Die Kosten dafür betragen CHF 14.
    Sie können sich auch für einen jährlichen Fahrradpass für CHF 240.- entscheiden.
    Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

    Sie haben auch die Möglichkeit, eine Fahrkarte für den Léman Pass Vélo auf der SNCF-Website als Handy- oder Desktop-Version zu kaufen.

    Die beiden Rollmaterialtypen, die die grenzüberschreitende Verbindung bedienen, verfügen alle an Bord über Abstellmöglichkeiten für Fahrräder, aber der Platz ist dennoch sehr begrenzt, vor allem bei einer Reise in der Hauptverkehrszeit:

    Bei den Fahrzeugen des Typs "Régiolis" stehen an jedem Ende zwei Fahrradabteile zur Verfügung, in denen jeweils drei Fahrräder untergebracht werden können.
    Für das Material des Typs "Flirt" steht ein Fahrradraum in einem Abteil in der Nähe der Toiletten zur Verfügung, in dem 2 Halterungen vorhanden sind.

    Sie haben auch die Möglichkeit, Ihr Fahrrad in Frankreich am Bahnhof oder/und in der Schweiz am Bahnhof zu parken.

  • Wie kann man mit einem Trottinett reisen?

    Trottinetts sind in den Léman Express-Zügen erlaubt.

    Von der Mitnahme wird jedoch während der Hauptverkehrszeiten aus Gründen des Komforts für Sie und die anderen Fahrgäste dringend abgeraten.

    In der Schweiz, in Frankreich und bei grenzüberschreitenden Fahrten (Frankreich - Schweiz) ist die Mitnahme eines Trottinetts kostenlos, wenn es zusammengeklappt oder in einer Hülle verpackt ist.

    Die Mitnahme eines ausgeklappten Trottinetts ist ebenso kostenpflichtig wie die Mitnahme eines Fahrrads. In diesem Fall ist ein Léman-Pass-Fahrschein mit ermäßigtem Tarif erforderlich, der für den gebührenpflichtigen Bereich gültig ist.

    Achten Sie darauf, den Verkehr in den Gängen nicht zu behindern und denken Sie daran, Ihren Trottinett zusammenzuklappen und unter Ihren Sitz zu stellen."

  • Wie kann man eine Erstattung erhalten ?

    Lémanis SA ist nicht für den Vertrieb, die Preisgestaltung und den Kundendienst der Léman-Pass-Fahrkarten zuständig. Dies obliegt weiterhin den Vertriebsgesellschaften, die dem Tarifverbund Léman Pass angehören.

    Für Rückerstattungsanträge wenden Sie sich bitte an den Kundenservice der Gesellschaft, bei der Sie Ihr Léman-Pass-Abonnement gekauft haben :

    • SBB : Kontaktieren Sie den Kundendienst über das folgende Kontaktformular oder telefonisch unter 0848 44 66 88 (CHF 0.08/Min. - 24h/24, 7T/7).
    • SNCF : Kontaktieren Sie den Kundenservice über das folgende Kontaktformular oder telefonisch ALLO TER Auvergne-Rhône-Alpes unter 09 69 32 21 41 (nicht kostenpflichtiger Anruf erreichbar montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr und samstags von 8 bis 13 Uhr).
    • Für andere Vertriebspartner verweisen wir Sie auf deren jeweilige Internetseiten.

    Zu Ihrer Information, eine gebührenfreie Rückerstattung eines Monatsabonnements ist am Schalter vor dem Beginn der Gültigkeitsdauer möglich. Sobald das Gültigkeitsdatum jedoch begonnen hat, ist Ihr Abonnement nicht mehr umtauschbar und nicht mehr rückerstattbar".

  • Wie kann man bei Lémanis SA eine Bewerbung abgeben?

    Im Moment stellt Lémanis SA kein Personal für seine Dienste ein.

    Spontanbewerbungen sollten an die folgende E-Mail-Adresse gerichtet werden: job@lemanis.ch.

    Sollte sich Ihr Interesse auf Stellen in der Bahnproduktion (Lokführer, Zugbegleiter, Verkauf usw.) beziehen, möchten wir Sie zudem darauf hinweisen, dass diese Leistungen von den SBB und der SNCF für den Léman Express erbracht werden. Für diese Stellen bitten wir Sie, sich auf die Anzeigen auf den Internetseiten der SBB und der SNCF zu beziehen.

  • Gibt es Wifi im Léman Express ?

    Es gibt kein WiFi im Léman Express.

  • Welche Nummern muss ich anrufen, wenn ich ein Problem in einem Zug habe?

    Die Verhaltensregeln an Bord der Züge sind in allen Zügen angezeigt. Wenn Sie in unseren Zügen unhöfliche Verhaltensweisen beobachten, haben Sie verschiedene Optionen, um ein Problem zu melden :

    • an ein Mitglied der Kontrollbrigade, wenn Ihr Zug kontrolliert wird ;
    • an einen Mitarbeiter im Bahnhof ;
    • über unser Kontaktformular.
      Denken Sie daran, uns Ihre Reise und die Uhrzeit, wann Sie ein Problem beobachtet haben, anzugeben.

    Wenn Sie auf ein Problem treffen, sind in allen Zügen Notrufnummern angezeigt, die es Ihnen erlauben, die Bahnpolizei um Hilfe zu bitten (in Frankreich: 3117 in der Schweiz: 0800 117 117).

  • Wie kann ich ein Sauberkeitsproblem in einem Zug melden?

    Um ein Sauberkeitsproblem im Zug zu melden, scannen Sie den QR-Code, der im Zug angezeigt ist.

    Ihre Meldungen werden dazu beitragen, dass Korrekturmaßnahmen eingeleitet werden.

  • Ich nehme Kontakt auf

    Bei Anregungen, Anfragen oder Beschwerden steht Ihnen das Lémanis-Team jederzeit zur Verfügung. Wenn Ihre Anfrage Ihren Fahrschein betrifft, bitten wir Sie, sich mit dem Unternehmen in Verbindung zu setzen, bei dem Sie ihn gekauft haben.

    KONTAKT FORMULAR

    Für alle anderen Anfragen bitten wir Sie, das untenstehende Formular auszufüllen. Unser Kundenservice ist von Montag bis Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

    * Pflichtfelder

    Land *

    Betroffene Linie*

    Bahnabo *

    Léman Express-Clubmitglied*

    Anfragetyp *

    Ich bin damit einverstanden, Informationen und Tipps zum Léman Express zu erhalte *

     

    Ihre persönlichen Daten sind für LEMANIS SA bestimmt, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Sie haben das Recht auf Zugang, Löschung Ihrer Daten und Einspruch gegen die Verwendung Ihrer persönlichen Daten. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmungen.

    Wenn Sie den Léman Express-Newsletter nicht mehr erhalten möchten, senden Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff Abmeldung an folgende Adresse: info@lemanis.ch.